Carolin Kirsch

Über Carolin Kirsch

Der Hintergrund

Hallo mein Name ist Carolin Kirsch. Ich bin über Alisa zu diesem Hobby dazugestoßen. Anfangs interessierte mich geschichtliches wenig und ich freute mich an den gemeinsamen Aktionen des Vereins. Da hier ein sehr familiäres Verhältnis herrscht, fühlte ich mich gleich wohl. Als es dann aber darum ging eine Darstellung anzufangen, ging die Motivation erst einmal wieder steil bergab. Das änderte sich allerdings schlagartig mit dem Nähen des ersten Kleides. Ich weiß noch, wie stolz ich war, als ich es fertig hatte. Auch mit den wendegenähten Schuhen, dem zweiten, verbesserten Kleid war es sehr ähnlich.

Inzwischen bin ich wie alle anderen gerne dabei und freue mich auf Veranstaltungen, um meine neuen (über den Winter entstandenen) Sachen präsentieren zu können.

Die Darstellung

Frauen spielten eine zentrale Rolle in der Gesellschaft. Auch wenn gerne behauptet wird, dass sie im Mittelalter Menschen zweiter Klasse waren. Natürlich ist auch in diesem hartnäckigen Gerücht eine Teilwahrheit vorhanden. So war es nicht immer natürlich, dass Frauen einen Betrieb eröffnen konnten, oder als Kriegerin unterwegs sein konnten.

Allerdings durften Sie Betriebe ihrer Männer mitführen, oder im Todesfall sogar weiterführen. Beispielsweise im Spätmittelalterlichen Köln, hatten Sie sogar weitreichende Mitbestimmungsrechte und es gab eigene Frauenzünfte.

Aber auch so haben Frauen den gesamten Haushalt geführt, was damals hieß, sie waren für alle Angestellten im Haus zuständig und planten die gesamte Logistik eines Haushaltes. Aufgaben wie Kochen, Putzen und Einkaufen fielen als für gewöhnlich nicht darunter, sondern wurden delegiert.

Adlige Damen umgaben sich genauso wie Männer mit einem Hofstaat, sie bildeten die Jungen bis zu einen gewissen Alter aus und übernahmen die Ausbildung der Mädchen komplett.

Dazu wurden Sie von Damen mit leicht niederen- oder gleichwertigen Standes unterstützt.

Diese Damen leisteten zudem gesellschaftlichen Beistand, halfen beim Ankleiden, im Haushalt und vieles mehr.

Die Schwerpunkte

Meine Themenschwerpunkte für Veranstaltungen sind dabei:

– Eine Modenschau (als Darsteller)

– Spinnen, Nähen und Sticken

– Kochen von historischen Rezepten

– Darstellung als Hofdame